arrow-topcheckchevron-downchevron-left-thinchevron-leftchevron-right-thinchevron-rightchevron-upclose-menu downloadfacebookfaxlogo-plainmaginifiermailmenu-linemenuphoneplaybuttondocumentedelweissinfopenstar

Boulderboom

Wovon die Kletterer profitieren...

Bouldern ist beliebt – keine Frage. Allein der Blick in unsere neue Boulderhalle ist schon Beweis genug. Dort tummeln sich die Boulderer sitzend oder gar liegend auf den ungemein bequemen Matten. Aus diesem Grund sind sie sogar neuerdings mit Teppichboden überzogen. Nur jeder zehnte Boulderer befindet sich tatsächlich an der Boulderwand, um den hippen Sport wirklich zu betreiben. Unten auf den Matten, die nicht nur vor Verletzungen schützten, sondern sich auch als Chill-Area eignen, wird viel angefeuert und geredet. Das war auch früher schon so, allerdings fand dies in der Kletterhalle statt, in der sich das Echo der vielen Stimmen ins hundertfache multiplizierte und im Raum ein gewöhnungsbedürftiges Grundrauschen verursachte. 

Seit der Eröffnung der neuen Boulderhalle ist Klettern fast schon eine Randsportart geworden. Die Zeiten in denen die Kletterer erklären mussten, warum sie zum Trainieren besser zum Bouldern gehen, sind schon lange vorbei. Die bouldernden, sich dann doch in Gruppen zusammenfindenden, Individualsportler sind den Kletterern kommunikativ weit überlegen. Kletterer kommen durch den räumlichen Abstand von 18 Meter weniger zum Reden. Entweder sie sichern gerade oder klettern voll konzentriert. Mit der Konzentration sollte es ihnen momentan leichter fallen aufgrund des fehlenden Grundrauschens. Endlich hören sie die Kommandos „Zu“ und „Ab“. Nicht selten wurde das Seil straff gezogen, als der Kletterer der Nachbarroute einen Sturz vermeiden wollte. Die Folge war ein eher ungewollter Sturz des eigenen Kletterpartners. Dieser Tage freuen sich die verbliebenen Kletterer über die eingekehrte Stille in der Kletterhalle. Was gibt es Schöneres als in Ruhe seine Routen zu  spulen?

Bouldern ermöglicht einen einfachen Einstieg und kann darüber hinaus zeitlich flexibel alleine betrieben werden. Die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen. Aber was macht eigentlich das Klettern aus? Hier werden Seilpartnerschaften, Freundschaften und sogar Ehen geschlossen aber auch regelmäßig auf die Probe gestellt. Spaß am Klettern ist nur gegeben, wenn das Team funktioniert. Die Gebundenheit zum Partner macht den allgemeinen Kletterer unflexibel, aber die Verbundenheit macht ihn grundsätzlich stärker; zum Beispiel in allseits bekannten Motivationstiefs. Gegenseitige Bestärkung, klare Kommunikation, Verständnis für Sturzangst, Motivation des Partners und unabdingbares Vertrauen tragen zu einem erfolgreichen Klettertag bei.

Die etwas in die Jahre gekommenen Kletterwände der Kletterarena werden in den Sommerferien durch eine neue 18 Meter hohe Kletterwand ergänzt. Wir können nur hoffen, dass die verbesserten äußeren Rahmenbedingungen wieder ein paar Boulderer in die Kletterhalle zurück- oder anlocken. Wie bei den Olympischen Spielen 2020 sollte das Klettern den gleichen Stellenwert bekommen wie das Bouldern. Das Klettern verlangt Teamwork, längere Konzentrationsphasen, Ausdauer und Taktik; Alles Eigenschaften, die im Nicht-Kletter-Leben hervorragend eingesetzt werden können. Das Klettern stärkt nicht nur gesellschaftliche Tugenden sondern eignet sich mittlerweile hervorragend um sich von der Masse abzuheben.

… eine Hommage an das Klettern …
Text: Birte Loichen

Lust zu klettern?

Wir bieten regelmäßig Sicherungskurse zum Klettern im Toprope und Vorstieg an. Familien können gemeinsam beim Familien-Sicherungskurs teilnehmen. Die Abnahme des Sicherungsscheins ist ab 14 Jahren möglich.

Kontakt zur Kletterarena

Marcel Dippon

Leiter der Kletterarena

Sektion Heilbronn des Deutschen Alpenvereins (DAV) e.V.

Lichtenbergerstr. 17
D-74076 Heilbronn am Neckar

Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 10-23 Uhr
Sa und So: 10-20 Uhr
Feiertag: 10-20 Uhr
Kontaktformular
Pflichtfelder

Newsletter

Wählen Sie die Themen, zu denen Sie Neuigkeiten und
Informationen erhalten möchten

form.newsletter.required-fields
Mitglied werden

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

OK